Das Heidelberger Elterntraining – für einen entspannten und wirkungsvollen Umgang mit LRS

Ein Kurs für alle Eltern, die nach der Diagnose „Lese-Rechtschreibstörung“ mehr Fragen als Antworten haben

 

Hat Ihr Kind Probleme beim Lesen oder Rechtschreiben?

Ist das Erledigen der Hausaufgaben langwierig und stressig?

Fühlen Sie sich hilflos und wissen nicht, wie Sie Ihrem Kind helfen können?

Oder hat Ihr Kind gerade erst die Diagnose Lese-Rechtschreibstörung erhalten und Sie fragen sich, wie es nun weiter gehen soll?

Der nächste Elternkurs startet im November

– online –

Bequem von zu Hause aus, ohne Anfahrt!

Jetzt anmelden!

Stellen Sie sich vor…

… wie entspannt es wäre, wenn Ihr Kind die Hausaufgaben ohne Stress und Streit erledigen würde.

… wie beruhigend es wäre, über die Ursachen von LRS Bescheid zu wissen.

… wie gelassen Sie sein könnten, wenn Sie Methoden kennen würden, mit denen Sie Ihr Kind im Alltag fördern könnten.

Das Heidelberger Elterntraining – in 10 Wochen zu mehr Wissen über LRS

In diesem Elternkurs bekommen Sie viel Wissen über LRS und außerdem ganz viele Tipps, die Sie direkt zu Hause ausprobieren können.

Sie lernen, die Schwierigkeiten Ihres Kindes besser zu verstehen und es möglichst gut zu unterstützen.  Sie erfahren, wie Sie die Hausaufgabensituation zu Hause verbessern können. Ziel ist, dass Ihr Kind seine Aufgaben möglichst selbstständig und ohne Streit erledigen kann. Sie  lernen außerdem Möglichkeiten kennen, wie Sie bei Ihrem Kind die Freude am Lesen und Schreiben wecken können.

Das Elterntraining findet an fünf Terminen statt. Zwischen den Terminen liegen meist zwei Wochen. In dieser Zeit können Sie die neuen Ideen und Tipps direkt daheim ausprobieren und beim nächsten Termin noch Fragen dazu stellen.

Mit den anderen Eltern können Sie sich in einem geschützten Rahmen austauschen. Die Gruppe bleibt deshalb klein: es nehmen zwei bis fünf Familien teil. So kann ich Sie intensiv betreuen und auf Ihre persönlichen Fragen eingehen.

Dies sind die Themen des Kurses:

  • Was sind die Ursachen von LRS?
  • Tipps zur Verbesserung der Hausaufgabensituation
  • Ideen zu einem entspannteren Umgang mit den aktuellen Schwierigkeiten
  • Hilfe zum Umgang mit negativen Gedanken, wie Ungeduld, Frust und Ängstlichkeit
  • Tipps zur Lese- und Rechtschreibförderung im Alltag
  • Bücher- und Spieletipps
  • Hinweise zum Finden einer Lerntherapie und zum Nachteilsausgleich

Außerdem nehme ich natürlich auch Ihre Fragen auf und beantworte sie im Kurs!

 Wozu überhaupt ein Training für Eltern?

Wenn ein Kind große Schwierigkeiten beim Lesen oder Schreiben hat, passiert für das Kind oft ganz viel: es wird getestet (zum Beispiel von einem Kinder- und Jugendlichenpsychiater), vielleicht folgen Termine beim Jugendamt, wo es befragt wird und dann startet eine wöchentliche Lerntherapie. Das Kind hat also allerhand Termine. Es bekommt jemanden an die Seite, der ihm hilft, mit ihm übt und für Fragen zu Verfügung steht.

Aber was ist mit den Eltern? In diesem ganzen Prozess werden sie wenig beachtet. Es wird fast so getan, als sei LRS nur ein Problem des Kindes – also erhält auch nur das Kind Hilfe. In der Realität ist es aber ganz anders: ich erlebe, dass die Eltern unglaublich viele Fragen haben, sich Sorgen machen und durch die LRS des Kindes ebenfalls belastet sind.

LRS betrifft die ganze Familie. Die Eltern üben wahnsinnig viel mit dem Kind, es gibt vielleicht Streit um die Hausaufgaben und Tränen wegen schlechter Noten. Das betrifft alle: Kind, Eltern, Geschwister.

Also sollten auch die Eltern Hilfe bekommen, nicht nur das Kind. Ich erlebe, wie gut es Müttern und Vätern tut, wenn sie ihre Fragen stellen können. Mehr über LRS zu wissen, bedeutet auch, sich nicht so hilflos zu fühlen. Gleichzeitig tut der Austausch mit anderen Eltern gut, denn sie merken, dass sie nicht alleine sind, sondern dass es auch andere Familien mit den gleichen Problemen gibt. In der Gruppe können Sie sich gegenseitig Tipps geben oder auch einfach mal den Frust abladen.

Fragen Sie sich, ob dieser Kurs das Richtige für Sie ist?

Dieses Elterntraining ist für Sie, wenn…

  • … Ihr Kind in die Grundschule geht und Schwierigkeiten beim Lesen oder Schreiben hat.
  • … das Erledigen der Hausaufgaben immer wieder stressig ist.
  • … Sie die Probleme besser verstehen wollen und mehr über LRS erfahren möchten.
  • … Sie Ihr Kind besser unterstützen möchten.

Es ist nicht entscheidend, ob Ihr Kind bereits eine Diagnose erhalten hat.

Das „Heidelberger Elterntraining zum Umgang mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten HET LRS“ wurde von Dr. Anke Buschmann entwickelt und wird nur von zertifizierten Fachpersonen durchgeführt.
Die Effektivität des Elterntrainings wurde in einer Studie des Uniklinikums Heidelberg bestätigt.

Anmeldung, Terminfindung und Kosten

Die nächste Runde des Elterntrainings findet im Herbst statt und läuft dann von November 2022 bis Januar 2023. Es kann ab einer Teilnehmerzahl von zwei Familien geplant werden. 

Die konkreten Termine lege ich nach der Anmeldung gemeinsam mit Ihnen fest. Der Elternkurs kann abends von 19-21 Uhr stattfinden, aber auch vormittags. In der kleinen Gruppe finden wir immer einen Termin, der für alle passt.

Die Kosten für das zehnwöchige Elterntraining, ein persönliches Vorgespräch und Unterlagen zum Nachlesen betragen 350€.

Die Erfahrungen mit dem Heidelberger Elterntraining sind so positiv, dass ich es jedes Mal wieder gerne anbiete. An dieser Stelle werde ich ab jetzt mehr Mütter und Väter zu Wort kommen lassen, die schon dabei waren. 

Sie haben Fragen oder möchten am Elterntraining teilnehmen?